Dolmetschen und Übersetzen

coffee mug computer workWas ist Übersetzen? Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?

ÜBERSETZEN bedeutet, im Allgemein, das, was in einer Sprache gesagt oder geschrieben wird, in eine andere Sprache (Ausgangssprache/Source Language) wiederzugeben. Übersetzen bzw. unterscheidet sich von Dolmetschen indem es bedeutet, einen schriftlichen Text in einer anderen Sprache wiederzugeben, während Dolmetschen bedeutet, einen mündlichen Text in einer anderen Sprache wiederzugeben. Während der Übersetzer „unsichtbar“ ist, ist der Dolmetscher „sichtbar“ und seine Arbeit besteht darin, dass er eine „unmittelbare” Kommunikation ermöglicht, weil er sich mit dem Redner identifiziert und seine Ideen und Meinungen mit derselben Intensität überträgt.

KONFERENZDOLMETSCHEN

SIMULTANDOLMETSCHEN: Der/die Dolmetscher(in) arbeitet, zusammen mit einem/einer Kollegen/Kollegin, in einer schallisolierten Dolmetschkabine. Der Redner spricht ins Mikrophon, der/die Dolmetscher(in) hört im Kopfhörer zu und gibt die Rede – fast simultan – in einer anderen Sprache wieder.

KONSEKUTIVDOLMETSCHEN: Der/die Dolmetscher(in) schreibt Notizen während einer Rede und gibt danach die originale Rede in der Zielsprache wieder.

CHUCHOTAGE (FLÜSTERDOLMETSCHEN): (aus dem Französischen „chuchoter“, flüstern) ist eine Variante des Simultandolmetschens und wird benötigt, wenn keine Dolmetschausrüstung zur Verfügung steht. Der/die Dolmetscher(in) flüstert ins Ohr der (notwendigerweise) wenigen Zuhörer.

BILATERALES (B2B) Dolmetschen: Wird für business meetings, Verhandlungen oder Führungen benötigt: Der/die Dolmetscher(in) „vermittelt“ – konsekutiv – zwischen Gesprächspartnern, die zwei verschiedenen Sprachen sprechen, ohne Dolmetschausrüstung.